Spielen im Unterricht

Kurzdefinition von Spielen im Unterricht

Spielen ist eine Tätigkeit, die ohne bewussten Zweck zum Vergnügen, zur Entspannung, allein aus Freude an ihrer Ausübung ausgeführt wird. Es ist eine Beschäftigung, die um der in ihr selbst liegenden Zerstreuung, Erheiterung oder Anregung willen und oft in Gemeinschaft mit andern vorgenommen wird.

Spielpädagogen sind sich einig, dass alle Spiele einen (erwünschten oder auch unerwünschten) Lern- und Übungseffekt beim Anwender, sei es Erwachsener oder Kind, erzielen. Es ist daher naheliegend, Spiele zur Vermittlung bildungsnaher Lernprozesse einzusetzen.

Vorteile von Spielen im Unterricht

  • machen Spaß,
  • fördern die Gruppendynamik,
  • spielerisches Lernen von Unterrichtsinhalten,
  • geben ein Gruppengefühl,
  • Ehrgeizentwicklung,
  • hohe Motivation,
  • fördern strategisches Denken

Nachteile von Spielen im Unterricht

  • teilweise nur in kleinen Gruppen umsetztbar,
  • bei Klassen umsetztbar als eine Art " Quizshow”,
  • viel Arbeit für den Lehrer und sehr zeitaufwendig (z.B. jepardy)
  • nur ein Teil der Schüler sind aktiv dabei

Einsatzgebiete von Spielen im Unterricht

Lernspiele werden häufig von Pädagogen im Unterricht benutzt und angewendet. Dabei bedarf es oft wenig Vorbereitung und Einsatzmittel, wie zum Beispiel bei dem bekannten Buchstabenspiel Galgenmännchen, das sowohl im klassischen Leseunterricht als auch im Fremdsprachenunterricht eingesetzt wird. Das Spiel Schiffe Versenken kann im Mathematikunterricht zur Festigung des Koordinatensystems verwendet werden. Stadt, Land, Fluss ist ein einfaches klassisches Lernspiel, das ebenso wie Boggle je nach Kriterien in diversen Bereichen des Sach- und Deutschunterrichts eingesetzt werden kann. Bereits Kindergartenkinder können beim Spielen des Waldschattenspiels mit den naturwissenschaftlichen Zusammenhängen von Licht und Schatten vertraut werden

Fazit von Spielen im Unterricht

Gut um den Unterricht mal aufzulockern, die Konzentrationsfähigkeit zu fördern und bei Überbrückungszeiten zwischen Notenfestschreibung und neuem Schuljahr. Bringt eine Wissensabfrage oder eine Lerneffekt mit, obwohl man / die Schüler denken sie spielen nur. Dadurch wird Lernen leicht gemacht und das gelernte noch mal gefestigt. (jepardy)

 
uniwp/llhypm/hyphyp/gruppenbezogen/gesellschaftsspiele.txt · Zuletzt geändert: 2020/01/18 20:05 von 151.38.15.65
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki