3. Schluss

3.1. Fazit:

Die Werbung der Coca-Cola Company hat sich über die Zeit hinweg in vielen Aspekten sehr verändert und maßgeblich zum Erfolg des Produktes beigetragen. Nur durch eine Werbestrategie, die an die Bedürfnisse der Bevölkerung angepasst wurde, konnte Coca-Cola das Image einer Medizin erfolgreich ablegen und avancierte zu einem weltweit beliebten Erfrischungsgetränk. Der entscheidende Imagewandel gelang mit dem Slogan „Delicious and Refreshing“. Auch heute setzt Coca-Cola noch auf kurze einprägsame Slogans und Jingles und hat sich getreu dem Motto „Sex sells“ der Zeit angepasst. Durch die Mitwirkung von Prominenten bei den Werbekampagnen soll vor allem die Zielgruppe der Jugendlichen für das Produkt gewonnen werden. Die Werbung hat nicht nur das Konsumverhalten, sondern auch kulturelle Vorstellungen beeinflusst. Besonders die aufwendig gestaltete Weihnachtskampagne hat mit ihren Coca-Cola Trucks und einem rot gekleideten Weihnachtsmann Kultstatus erreicht und unsere Vorstellung vom Aussehen des Weihnachtsmanns geprägt.

Am Beispiel von Coca-Cola wird daher deutlich, dass Werbung eine zentrale Rolle im Marketingkonzept eines Produkts einnimmt und Menschen auch darüber hinaus beeinflussen kann.

3.2. Quellenangaben: (Hier bitte noch die Quellenangaben rein...)

 
bbs/fot2a/politik/mediengruppe_3/fazit_schlusswort_timo.txt · Zuletzt geändert: 2007/05/10 00:56 von 80.128.108.112
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki