Hugo Hofmannsthals

Der Schwierige

Interpretation:

Der Held des Stückes ist der alte Graf Hans Karl Bühl, in dessen Wiener Stadtpalais ein Teil der Handlung spielt. Der andere Teil ereignet sich im Palais der Grafen Altenwyl. Die Geschichte handelt in einer streng geschlossenen Adelsgesellschaft. Graf Hans Karl Bühl war im Ersten Weltkrieg Offizier und wurde in einem Schützen Graben eingeschüttet. In seiner Situation hat er über den Tod nachgedacht und mit den damit verbundenen Konsequenzen. Er wollte sich mehr für die Ärmeren Leute einsetzen und wollte nicht mehr Adelig sein. Trotzdem ging er immer noch auf die Partys zu denen er eingeladen wurde. Seine Schwester wollte ihn mit der Tochter der Altenwyl verkuppeln. Hans Karl’s neuer Diener, der erster Vertreter einer Gruppe von Schwätzern ist, dessen Meinungen Hans Karl nicht Teilt, versucht seinen Herren in den Griff zu kriegen um das Haus nach seiner Pfeife tanzen zu lassen. Doch hinter diese Pläne kommt Hans Karl und sein Diener wird entlassen. Hans Karls Sekretär ist auch eine negative Person des Stückes. Er lässt seine Langjährige Geliebte im Stich um eine für ihn bessere Beziehung einzugehen. Einer der Widerwärtigsten Personen in dem Stück ist der Norddeutsche Baron Neuhoff, der einen Aggressiven und lauten Ton pflegt. Die ganze Prägpotenz und Aggressivität preußischer Aristokraten sind in ihm verkörpert. Die Gegenfiguren zu den dreien sind sein Freund Hechingen und die hübsche Helen Sie verkörpern Aufrichtigkeit der Gefühle, Takt, wahre Freundschaft, kurz, alle Tugenden, die die anderen so sehr vermissen lassen. Natürlich kommen am Ende Helene und Hans Karl nach vielen Missverständnissen und Verwirrungen zusammen. Das Stück hat ein klassisches Happy End, das Gute triumphiert. Irgendwie kann man sich bei aller Eleganz der Sprache und Witzigkeit der Situationen Eindruck von Kitschigkeit erweckt bekommen. Hans Karl und Helene sind zu schön, zu gut und zu edel, und die Bewunderung Hofmannsthals für das von ihm geschilderte hochadelige Milieu und das alte Österreich ist vielleicht doch übertrieben.

Charakteristik von Hans Karls:

Hans Karl ist durch die Verschüttung im Ersten Weltkrieg gezeichnet. Er denkt oft sehr lange und genau über Situationen nach. Er hasst es wenn man Hochnäsig über andere herzieht. Die einzigen Leute denen er vertraut sind sein Freund und Gemahlin. Dadurch, das er versucht betrogen zu werden glaubt er nicht alles was man ihm unter die Nase hält. Dieses Stück ist trotzdem sehr Witzig geschrieben.

 
bbs/fgt1b/hugo_von_hofmannsthals_-_der_schwierige.txt · Zuletzt geändert: 2006/07/02 23:20 von 84.132.167.234
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki