Die verlorene Ehre der Katharina Blum - Heinrich Böll (1974)
Zwischen Utopie und Wirklichkeit

Personen:

Katharina Blum:
Katharina Blum ist die Hauptperson dieser Erzählung, kommt aus einer einfachen Familie und arbeitet als Haushaltshilfe und Wirtschafterin. Blum von ihren bekannten als zuverläßige und vertrauenswürdige geschätzt. Sie hat ein gespaltenes Verhalten zu Männern, besonders wenn sich eine Person väterlich aufführt. Sie verabscheut zu dem Zudringlichkeit von Männern, fühlt auch angwiedert durch Gesten die eigentlich nicht als Zudringlichkeit zu verstehen sind. Spricht man sie auf Männer an wird sie meist rot. Von Freunden wird sie oft als Nonne bezeichnet. Leute die sie nicht kennen empfinden sie hingegen als prüde. Um so schlimmer ist es für sie durch die ZEITUNG als Räberliebchen oder Mörderbraut verspottet zu werden.

Ludwig Götten:
Ein von der Polizei gesuchter radikaler Verbrecher in den sich Katharina Blum auf der Gartenparty der Blornas spontan verliebt und mit ihm eine Nacht in ihrer Wohnung verbringt.

Erwin Beizmenne:
Kriminalhauptkommisar Erwin Beizmenne ermittelt im Fall Ludwig Götten und verhört in diesem Zusammenhang auch Katharina Blum. Von Kollegen wird Beizmenne als netter Kerl beschrieben, versteht es aber nicht mit Katharina Blum umzugehen und findet keinen Draht zu ihr. Wie sehr er sich selber an die Gesetze hält ist fraglich da er die Wohnung von Katharina Blum abhören ließ - ohne richterlichen Beschluss.

Walter Moeding:
Kriminalobertkommisar Walter Moeding ist der Assistent von Erwin Beizmenne und kennt Katharina Blum persönlich und genießt ihr Vertrauen.Nachdem Blum Tötgens erschossen stellt sie sich bei Moeding.

Ehepaar Blorna:
Das Ehepaar Herr Dr und Frau Dr Blorna sind ein Arbeitgeber von Katharina Blum. Das Büro Blorna erledigt die Steuererklärung für Blum und kümmert sich um ihre Finanzen während sie im Gefängnis sitzt.

Handlung:

Katharina Blum die zufällig mit dem radikalen Ludwig Götten zusammentrifft wird Opfer einer Hetzkampagne der ZEITUNG, die sie als eiskalte Terroristin darstellt. Aussagen von Bekannten Blums, sowie Polizeiaussagen werden so verdreht, dass das Bild ensteht es handele sich bei Blum um eine Schwerverbrecherin die von Anfang an mit Götten unter einer Decke steckte. Zu dem werden sexuelle Anspielungen gemacht. Als der ZEITUNGS-Reporter Werner Tötgens Blums krebskranke Mutter im Krankenhaus aufsucht und sie mit einer Interviewanfrage belästigt sowie ihr Geschichten über die vermeindlichen radikalen Aktivitäten ihrer Tochter erzählt stirbt Blums Mutter kurzdarauf durch die Aufregung. Blum lädt Tötgens daraufhin in in ihre Wohnung ein, wo sie diesen erschießt. Später am selben Tag stellt sich Katharina Blum beim Kriminaloberkommisar Walter Moeding.

 
bbs/fgt1b/heinrich_boell_-_die_verlohrene_ehre_der_katharina_blum.txt · Zuletzt geändert: 2006/07/03 01:39 von 89.51.50.46
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki