Christian Fürchtegott Gellert, Leben der schwädischen Gräfin von G*** Inhaltsangabe Mit 16 Jahren heiratet die Tochter eines livländischen Landedelmannes einen schwedischen Grafen ihr Gatte wird von einem Prinzen, der der Gräfin nachstellt, in den Krieg geschickt, sein Tod wird gemeldet (ist aber eigentlich in sibirischer Gefangenschaft). Die Gräfin muss um den Zudringlichkeiten des Prinzen zu entgehen mit Herrn R., einem Freund ihres Gatten, nach Holland fliehen, dort beginnt sie ihn zu lieben und heiratet ihn. Dann kehrt jedoch ihr totgeglaubter Ehemann zurück. Sowohl der 1., als auch der 2. Gatte sind bereit, auf die Gräfin zu verzichten die Gräfin setzt die erste Ehe mit ihrem rechtmäßigen Mann fort. Haupthandlung wird contrapunktiert durch die Nebenhandlung. Geschwisterehe zwischen Marianne & Carlson, den Kindern von Caroline (ehemalige Geliebte des Grafen) und des Grafen nach dessen Tod tritt automatisch die Ehe mit ihrem zweiten Mann wieder in Kraft. zweiter Mann stirbt, Witwendasein.

 
bbs/fgt11_a/ldsgg_a.txt · Zuletzt geändert: 2009/04/27 20:17 von 80.128.88.231
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki