Ausarbeitung Innere Mehrsprachigkeit des Deutschen

1. Einleitung:

1.1. Vorwort: Im folgenden Text werden wir über die innere Mehrsprachigkeit des Deut-schen und damit zusammenhängende Definitionen von Sprache referieren.

1.2. Definition Sprache: Sprache ist ein (individuell und) gesellschaftlich definiertes Zeichensystem, das unsere Subjektivität ausdrückt und infolgedessen ein Mittel zur Inhalts-übertragung, Sozialisation, Abstraktion, Identitätsverwirklichung und Bildung einer eigenen Realität von herausragender Bedeutung darstellt.

Die von lautlicher, lexikalischer und grammatikalischer Vielfalt, Flexibilität und Dynamik gekennzeichnete Sprache der menschlichen Rede ist von anderen verbalen und nonverbalen Zeichen begleitet und geprägt, verschriftlicht aller-dings häufig weniger interaktiv, formalisierter und durch die geringere Flüch-tigkeit bei der Erzeugung und Aufnahme anschaulicher.

2. Hauptteil:Typen von Mehrsprachigkeit

2.1. Erwerb:

Mehrsprachigkeit ist der Normalfall und Einsprachigkeit die Ausnahme! Bei Menschen, die mehrsprachig sprechen, muss man immer den Sprechstand unter der Beachtung der Sprachentwicklung sehen. Ein Kind ist nicht mehrsprachig, sondern es wird erst zu Mehrsprachigkeit erzogen. Ein Mensch, der mehrsprachig sprechen kann, ist aus zwei einsprachigen „Teilen zusammengesetzt“ worden, dabei ist meist eine Sprache dominant. Durch Sprache erwirbt man die Kultur einer Gemeinschaft und wird in ihre Tradition eingebunden. Der Mensch kommt aber nicht mit einer fer-tigen Sprache auf die Welt, sondern er muss sich auch die Mutterspra-che (Erstsprache) erarbeiten. Sprachliche Bildung mit dem Ziel von Mehrsprachigkeit und Interkulturalität umfasst die Ausbildung und Ver-feinerung

o Der Muttersprache in Form „innerer Mehrsprachigkeit“.

o Weiterer Sprachen als „äußere Mehrsprachigkeit“.

Sprachliche Bildung bedeutet in der Schule vor allem schriftsprachliche Bildung und die Pflege der mündlichen Sprache, in der sich die sponta-ne und unmittelbare Kommunikation vollzieht.

2.2. System:

Hierbei wird unterschieden zwischen äußerer und innerer Mehrspra-chigkeit. Die äußere Mehrsprachigkeit bedeutet in verschiedenen Spra-chen zusprechen, z.B. Deutsch – Türkisch. Die innere Mehrsprachigkeit unterteilt sich in Sprache und Dialekt, z.B. Alemannisch – Standard-deutsch. In Deutschland bedeutet innere Mehrsprachigkeit aus didaktischer Sicht, die Vielfalt der deutschen Sprache als eine ständige Bildungsauf-gabe mit dem Ziel zu sehen, dass die verschiedenen Varietäten und Modi angeeignet werden. Dabei sind verschiedene Varietäten und Stil-ebenen zu unterscheiden:

- dialektale Varietäten, die der unterschiedlichen geographischen Verteilung entsprechen und soziolektale Varietäten, die von den verschiedenen sozialen Gruppen benutzt werden.

- Formelle und informelle Stilebenen, die in unterschiedlichen Kommunikationssituationen angebracht sind. Das Konzept der inneren Mehrsprachigkeit hält am Primat der Hoch-sprache, der Kommunikationsform mit der größten Reichweite, als un-bedingtem Lernziel fest, ohne allerdings andere Varietäten abzuwerten. Der Begriff der Hochsprache ist unmittelbar verbunden mit dem der schriftlichen Sprache. Zur Entwicklung der inneren Mehrsprachigkeit gehört es auch, die verschiedenen Fachsprachen bewusst zu vermit-teln. Jedes Unterrichtsfach muss daher seine Sprachlernfunktion expli-zit wahrnehmen.

3. Zusamenfassung:

Die innere Mehrsprachigkeit des Deutschen ist somit nicht von Geburt an vorhan-den, sondern muss mühsam erlernt werden. Auch die Mutter- (Erst-) Sprache muss somit erworben werden. Durch eben diesen Ablauf wird ein Mensch in die Tradition eingebunden. Man erwirbt also nicht nur die Sprache an sich, sondern eine ganze Kultur.

4. Referenzen:

4.1. http://gegenwartsdeutsch.wordpress.com/2009/08/13/definition-von-sprache/ 13.10.2009 ca. 16.00 Uhr

4.2. http://books.google.de/books?id=hGHNwL-62_kC&pg=PA52&lpg=PA52&dq=Sprachvielfalt+der+deutschen+Standardsprache&source=bl&ots=OnYKBW_Edf&sig=rkDPVJSvcdV9ab5T0HEnusJPFNw&hl=de&ei=N4mrSv7zCYKD_AbF1e3BBg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=3#v=onepage&q=Sprachvielfalt%20der%20deutschen%20Standardsprache&f=true 12.09.09 ca. 13.30 Uhr

4.3. http://de.wikipedia.org/wiki/Interkulturalit%C3%A4t 12.10.09 ca. 17.00 Uhr

4.4. http://de.wikipedia.org/wiki/Dialekt 12.10.09 ca. 17.00 Uhr

4.5. Mehrsprachigkeit: Grundlagen, Vorteile und didaktische Konsequenzen von Claudia Maria Riehl Zentrum Sprachenvielfalt und Mehrsprachigkeit Universität zu Köln 12.09.09

 
bbs/fgt11_a/ausfuehrung_gruppe_1_innere_mehrsprachigkeit.txt · Zuletzt geändert: 2009/11/03 16:18 von 80.128.98.179
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki