1.Einleitung

In dem folgenden Text werde ich der Aussage ‚‚Aufsätze können objektiv beurteilt werden’’ nach gehen und sie erläutern.

1.1 Vorwort

Doch zuvor muss man wissen was objektiv beurteilen eigentlich bedeutet.

1.2 Definition

Objektiv beurteilen:

Das objektive Beurteilen an sich ist ein Beurteilen ohne jegliche Gefühle, man beurteilt sachlich und wertfrei. Im Gegensatz dazu steht das subjektive Beurteilen, jenes bedeutet dass man persönlich beurteilt, seine Gefühle mit einfließen lässt und es wertet.

2. Hauptteil

2.1 Problemstruktur

Das nun größte Problem ist welche Aufsatzform man wählt, da bei allen Aufsatzformen nach anderen Kriterien gewertet wird.

2.1.1 Erörterung

Die folgenden Argumente sollen bei der Entscheidung, ob Aufsätze objektiv beurteilt werden können helfen.

Es ist so gut wie unmöglich objektiv zu beurteilen, da alle wahrgenommenen Eindrücke gefiltert und somit subjektiv beurteilt werden. Dies kann gut für den Schüler sein, wenn er gut mit dem Lehrer oder der Lehrerin auskommt, doch leider auch schlecht wenn dem nicht so ist.

Durch objektives Beurteilen könnte man jedem Schüler die Chance auf eine faire Note geben, denn man währe nicht ‚‚getrübt’’ durch Sympathiepunkte.

3. Schluss

3.1 Zusammenfassung

Objektives beurteilen eines Aufsatzes ist meiner Meinung nach nicht möglich da, der Mensch dazu neigt alle Eindrücke subjektiv zu beurteilen, denn das wertfreie Beurteilen ist so wie viele es sich vorstellen (meiner Meinung nach) nicht existent. (viel zu wenig - wf)

 
bbs/andre_heckmann.txt · Zuletzt geändert: 2009/10/27 09:39 von 91.3.222.139
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki